Neue Messtechnik und Smart-Grid!

Zukunft: Smart Meter kommen. Mit intelligenten Zählern ins Smart Grid.

Dient die neue Messtechnik dem Kunden direkt?

Über intelligente Messsysteme kann der Kunde seinen Stromverbrauch selbst anzeigen lassen oder Lastprofile erstellen. Der Kunde kann seine Verbrauchsdaten auch über das Kundenportal der SWR abrufen. Damit kann der Kunde das Verbrauchsverhalten optimieren.

Wo liegen die Herausforderungen?

Alle Einspeiser und Verbraucher müssen in Echtzeit gemessen und geregelt werden. Die Technik ist vollkommen neu und unerprobt. Die Technologie wird gerade erst entwickelt und dann sofort eingeführt. Lückenlose Datenübertragung und Datensicherheit sind wichtig.

Ist der Datenschutz gewährleistet?

Die Vorbehalte und Bedenken gegen die neue Messtechnik in Sachen Datenschutz können wir gut nachvollziehen. Datenschutz und IT-Sicherheit sind auch uns sehr wichtig.

Wir können Ihnen aber auch versichern: Die neuen Zähler sind sicher. Das Gateway des intelligenten Messsystems wird vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationsstechnik nach dem so genannten BSI Schutzprofil zertifiziert. Der Sicherheitsstandard liegt damit höher als beim Online-Banking und ist vergleichbar mit dem Standard der Chips auf dem Personalausweis.

Wer macht´s?

Im Netzgebiet der SWR ist die SWR Energie GmbH & Co. KG, Rödental, also die Stadtwerke Rödental als so genannter grundzuständiger Messstellenbetreiber für den Einbau und den Betrieb der neuen Zähler zuständig.

Wann werden die Zähler eingebaut?

Der Einbau der Smart Meter wird wohl 2019 starten und dauert dann bis spätestens 2032. Wir erwarten, dass der Einbau aber schneller erfolgen wird, weil die Vorteile der neuen Zähler bei der Energiewende überzeugen und bei der Anwendung Vorteile bringen.

Wie läuft der Einbau?

Der Austausch orientiert sich am gesetzlich vorgegebenen Zeitplan und den Eichfristen der jetzt eingebauten Zähler. Die Zähler, ob alt oder neu, sollen optimal genutzt werden. Welcher Typ bei Ihnen eingebaut wird, hängt von der Größe Ihres Jahresverbrauches ab. Die meisten Haushaltskunden werden eine moderne Messeinrichtung (mME) bekommen. Gewerbebetriebe und Erzeuger bekommen voraussichtlich ein intelligentes Messsystem (iMSys) mit der Kommunikationseinheit. Wenn Ihr Zähler ausgetauscht wird, erhalten Sie von uns mindestens drei Monate im voraus eine entsprechende schriftliche Information.

Wen kann ich bei den SWR fragen?

Weitere Informationen erhalten Sie gerne von den Stadtwerken Rödental. Ihre Ansprechpartner für Smart Meter sind

  • für die Technik: Herr Marcel Bieber, Telefon 09563 51333-26.
  • für die Abwicklung: Fau Sandra Fischer, Telefon 09563 51333-33.

Notruftelefon

Strom / TV: 0171 863 76 07
Wasser: 0171 863 76 08
Kanal: 0171 863 76 09

info@stadtwerke-roedental.de

> Kontaktformular

Öffnungszeiten

Montag:
7:00 - 12:00 Uhr | 12:30 - 16:00 Uhr

Dienstag:
7:00 - 12:00 Uhr | 12:30 - 16:00 Uhr

Mittwoch:
7:00 - 12:00 Uhr | 12:30 - 18:00 Uhr

Donnerstag:
7:00 - 12:00 Uhr | 12:30 - 16:00 Uhr

Freitag:
7:00 - 12:00 Uhr

Hallenbad und Sauna

Bürgermeister-F-Fischer Str. 6
96472 Rödental
Telefon:  09563 3099930

Kläranlage

Im Rödengrund 4
96472 Rödental
Telefon:  09563 2524

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen