Stadtwerke Rödental   •   Bürgerplatz 3   •   96472 Rödental   •   NOTRUFTELEFON:            •   KUNDEN-LOGIN:

Tag des Wassers 2017

„Unser Trinkwasser verdient die allergrößte Aufmerksamkeit“, so Michael Eckardt, Werkleiter der Stadtwerke Rödental. Aus Anlass des Weltwassertags, der alljährlich am 22. März begangen wird, möchte Eckardt die Bedeutung sauberen Wassers aus der Leitung in Erinnerung rufen. In vielen Ländern der Erde würden Menschen viel darum geben, genügend einwandfreies Wasser zum Trinken und Kochen zur Verfügung zu haben. „Wir hier in Deutschland können uns genau darauf verlassen, weil die Wasserversorger überall im Land beim Wasser auf das Vorsorgeprinzip setzen.“

Was das heißt? „Grundwasser hat ein langes Gedächtnis“, erläutert Eckardt. „Wird es heute verunreinigt, wirkt sich das noch viele Jahrzehnte lang aus. Oder anders ausgedrückt: Wenn wir heute  für die Reinheit dieser Ressource sorgen, profitieren davon auch die künftigen Generationen.

Versorger wie die Stadtwerke Rödental denken deshalb langfristig und modernisieren systematisch die Anlagen und Leitungen. „Wir setzen uns immer für eine geringere Belastung des Wassers ein. Jeder kann mit angepasstem Verhalten im Haushalt dazu beitragen“, so Michael Eckardt. „Beispielsweise gehören weder Küchenabfälle noch Medikamente in die Toilette. Die Entsorgung läuft sicher über die Mülltonne.“

Unser Trinkwasser ist ein gottgegebener Schatz aus unserer Natur und hält uns selbst vital und gesund. Diesen Schatz für unsere Nachkommen zu bewahren, ist eine unserer wichtigsten Aufgaben. 



Veröffentlicht
14:52:59 21.03.2017